23.01.2021 14:45

Ruf nach Öffnung

Gewerbe-Obfrau: „Menschen brauchen Perspektive“

Gewerbe- und Handwerksbetriebe leiden, wie auch viele andere Branchen, massiv an der Corona-Krise. Einige Unternehmen dürfen voraussichtlich schon ab 8. Februar wieder öffnen, und das stimmt sie auch positiv. Allerdings steht und fällt dies mit der Zahl an Infektionen. Was passiert, wenn der Lockdown doch wieder verlängert wird? Oder noch schlimmer: Was wäre, wenn der Handel wieder aufsperrt, aber die Kunden ausbleiben? Das bespricht Moderatorin Raphaela Scharf mit Renate Scheichelbauer-Schuster, Obfrau der Sparte Gewerbe und Handwerk der Wirtschaftskammer Österreich. Zu sehen im Video oben.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen