21.01.2021 06:00 |

830 Jahre Haft

In Wien gefasster Betrüger von Trump begnadigt

Eine Begnadigung durch den scheidenden US-Präsidenten Donald Trump wurde neben 70 anderen auch einem vor knapp 20 Jahren in Wien gefassten Millionenbetrüger zuteil. Shalom Weiss (66) hatte in Florida eine Versicherungsgesellschaft um 450 Millionen Dollar geschädigt und war zu 850 Jahren Haft verurteilt worden.

Shalom Weiss befand sich im Jahr 2000 in Florida auf freiem Fuß, als er wegen Betrug schuldig gesprochen wurde. Er flüchtete nach Wien, wo ihn die Polizei bald schnappte. Die US-Justiz forderte seine Auslieferung – zu einem Zeitpunkt, als das Gericht in Miami bereits das Strafmaß von 850 Jahren bekannt gegeben hatte. Es war dies damals das härteste Urteil gegen einen Wirtschaftskriminellen.

Das Wiener Oberlandesgericht verweigerte die Auslieferung. „Die Strafe käme einem Todesurteil gleich“, so sein damaliger Anwalt Manfred Ainedter. Außerdem befanden die Wiener Richter die Strafe für völlig unangemessen. Für Betrug gibt es in Österreich höchstens zehn Jahre.

Juristischer Trick ermöglichte Auslieferung
Trotzdem wurde Shalom Weiss 2002 doch ausgeliefert – mit einem juristischen Trick. Das Urteil, das die Abschiebung verhinderte, wurde aufgehoben. Der Betrüger, so die absurde Begründung, habe sich in den USA zum Strafmaß nicht äußern können. Dadurch seien seine Rechte verletzt worden. Die Begnadigung des inzwischen 66-jährigen schwer kranken Shalom Weiss wird in den USA begrüßt.

Peter Grotter, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 05. März 2021
Wetter Symbol