Fans aus dem Häuschen

Möglicher Deal! Özil vor Wechsel zu Fenerbahce?

Mesut Özil und der türkische Spitzenklub Fenerbahce Istanbul nähern sich immer mehr an. Jetzt soll ein Deal den türkischen Traum möglich machen. Die Fener-Fans jedenfalls waren nach einer Twitter-Fragerunde von Mesut Özil am Montag aus dem Häuschen.

Er schrieb ein einziges Wort auf Twitter, auf die Frage „Welcher ist dein Lieblingsbezirk in Istanbul?“ und schon brach ein Jubelsturm aus. Das Wort war nämlich “Kadiköy“. So heißt der Außenbezirk von Istanbul, wo der türkische Traditionsklub Fenerbahce zu Hause ist. Und dort träumt man von Özils Verpflichtung. Ein Traum, dem man laut des Präsidenten der Blau-Gelben, Ali Koc (unten im Bild), immer näher kommt.

„Das Neueste“
„Ich kann ihnen sagen, was das Neueste bezüglich Mesut Özil ist, soll Koc laut der britischen Zeitung “Daily Mirror“ dem TV-Sender “Canal+“ gegenüber verraten haben. „Wir sagten, dass es ein Traum wäre, ihn bei Fenerbahce zu haben. Wir wissen, was unser Trainer will und unsere Transferpolitik wird sich danach richten. Es gab aber noch keine offizielle Erklärung vom Klub. Was ich sagen kann: Wir sind uns näher als zuvor.“ 

Raten-Deal?
Der Grund für diesen Optimismus ist ein Deal, der von immer mehr Medien bezüglich des Özil-Wechsels ins Spiel gebracht wird. Demnach soll Özil Arsenal angeboten haben, die restlichen ihm zustehenden Auszahlungen in Raten vornehmen zu können, wenn man ihn freigibt. Es soll sich dabei - laut “The Sun“ - um eine Summe 8,75 Millionen Euro handeln. Arsenal müsste das Geld bis 2023 überweisen.

Wenger vs. Arteta
Dass Özil endlich wieder spielen will, steht außer Frage. Dass er das höchstwahrscheinlich nicht mehr für die “Gunners“ tun wird, ist auch anzunehmen. Während ihn sein jetziger Trainer Mikel Arteta auf der Bank schmoren lässt, oder nicht einmal in den Kader der A-Mannschaft aufnimmt, hatte er unter seinem Vorgänger gute Zeiten bei Arsenal erlebt. In der dreistündigen Twitter-Fragerunde sprach Özil von seinem Ex-Coach Arsene Wenger in höchsten Tönen. Und auch zum Fenerbahce-Wechsel wurde er deutlich, wie nie zuvor: 

„Ich bin als Fener-Fan in Deutschland aufgewachsen. Jeder Deutsch-Türke hat eine Lieblingsmannschaft in der Türkei. Und meine war Fenerbahce. Fenerbahce ist wie Real Madrid. Der größte Klub im Lande.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)