Bican-Rekord wackelt

Ronaldo überholt Pele & zieht mit Rapidler gleich!

Es ist einer dieser Uralt-Rekorde, von denen man meinte, dass sie nie gebrochen werden würden: Und doch steht Cristiano Ronaldo kurz davor, Fußball-Geschichte zu schreiben - noch dazu auf Kosten eines Rapidlers! Ja, richtig gelesen: Noch (!) hält mit Josef „Pepi“ Bican ein früherer Grün-Weißer den Rekord für die meisten Pflichtspiel-Treffer auf Vereins- und Nationalteam-Ebene. Aber nur mehr ex aequo mit dem portugiesischen Juventus-Star …

Es geht dabei um sagenhafte 759 Volltreffer, die sowohl Bican als auch Cristiano Ronaldo Stand jetzt in ihren Lebensläufen als Fußballer stehen haben. Während der 2001 in Prag verstorbene Bican nicht mehr nachlegen kann, wird „CR7“ wohl demnächst sein 760. Tor erzielen und alleiniger Rekordhalter werden.

Brasiliens Fußballer-Legende Pele hatte er bereits vor einer Woche mit seinem Doppelpack für Juventus gegen Udinese eingeholt - sein abschließender Treffer zum 3:1 gegen Sassuolo am Sonntag brachte ihn nun am 80-jährigen Brasilianer vorbei. Freilich gibt es auch Zählweisen, wonach Bican bei 805 und Pele bei mehr als 1200 Toren halten ...

Doch wer war dieser Josef Bican eigentlich, dessen Uralt-Rekord nun vor dem Aus steht? „Pepi“, wie man ihn nannte, wurde 1913 in Wien geboren, also noch als Alt-Österreicher. Aus dem Nachwuchs des „Tschechen-Klubs“ SK Slovan Wien stammend, wurde er später dreimal österreichischer Meister mit Rapid sowie Admira Wien, ehe es ihn in die Heimat seiner Ahnen verschlug und er vor allem für Slavia Prag für Furore sorgte (fünf tschechische bzw. tschechoslowakische Meistertitel).

Mit Österreichs Nationalmannschaft wurde er 1934 Vierter bei der Fußball-WM in Italien. Abgesehen von 19 Länderspielen für Österreich (14 Tore) hielt Bican seine Knochen auch noch 14 Mal für die Tschechoslowakei (12 Tore) hin. In Tschechien gilt der gebürtige Wiener Bican noch heute als einer der größten Spieler überhaupt - der, wäre seine Hochzeit nicht in und rund um die Jahres des 2. Weltkriegs gefallen, wohl weltweit für Aufsehen sorgen hätte können ...

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)