30.12.2020 11:39 |

Partys verboten

In Ferlach sind Silvesterfeuerwerke heuer erlaubt

In fast allen Kärntner Gemeinden sind Silvesterfeuerwerke in diesem Jahr verboten - so sollen Menschenmengen reduziert werden und die Corona-Verordnung eingehalten werden. Anders ist die Situation in Ferlach: Bürgermeister Ingo Appé erlaubt Feuerwerke morgen, am 31. Dezember, zwischen 23.45 Uhr und 00.15 Uhr - und will somit für „ein bisschen Normalität“ sorgen.

In den letzten Tagen wurden in ganz Kärnten Feuerwerksraketen und andere pyrotechnische Artikel verkauft - das Zünden von privaten Feuerwerken ist heuer allerdings verboten! In Ferlach sind laut Bürgermeister Ingo Appé keine Großfeuerwerke beantragt, doch solche in privaten Rahmen dürfen stattfinden. Appé: „Viele in Ferlach feuern die Klein-Feuerwerke zur Freude ihrer Kinder ab. Daher ist mein Standtpunkt: Es wird derzeit nur verboten und eingeschränkt. Unsere Kinder erleben die gesamte Weihnachtszeit und den Schulbetrieb in einer Art und Weise, wie wir es noch nie hatten!“

„Ein bisschen Normalität“
„Was spricht also dagegen, wie in den vergangen Jahren in der Zeit von 23:45 bis 00:15 ein Feuerwerk zu entzünden und ein bisschen Normalität bei uns in der Gemeinde zu leben?“, so Appé weiter. Die Entscheidung sei in Absprache mit der Exekutive gefallen. Das Zünden von privaten Feuerwerken in der Nähe von Krankenhäusern und Pflegeheimen bleibt weiterhin verboten. Auch Zusammenkünfte und Partys sind nicht erlaubt.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 20. September 2021
Wetter Symbol