Aufwertung soll helfen

Die immer schwerere Suche nach Allgemeinmedizinern

Auch der Arbeitgeber Land Oberösterreich hat es zunehmend schwer, Allgemeinmediziner zu finden. Eine Aufwertung zur Fachärztin für den öffentlichen Gesundheitsdienst soll helfen.

Muss die Politikerin Christine Haberlander (ÖVP) bald selbst Hand anlegen, um augenscheinlich alkoholisierten Menschen Blut abzunehmen, wie in der Karikatur ? Lieber nicht, sie ist zwar Gesundheitsreferentin, aber keine Ärztin. Faktum ist aber, dass sich auch beim Land Oberösterreich schon bemerkbar macht, wie schwierig es ist, offene Arztstellen zu besetzen.

4,25 Dienstposten unbesetzt
32 Amtsärzte (zu 69 Prozent Frauen) sind aktuell der Abteilung Gesundheit zugeordnet, weitere 18 (davon 78 Prozent Frauen) arbeiten für die Bezirkshauptmannschaften. Derzeit sind aber 4,25 Dienstposten unbesetzt, obwohl das Land mit einigen zusätzlichen Benefits wirbt, wie planbare Dienstzeiten und finanzielle Anreize. „Doch leider ist es trotz intensiver Bemühungen sehr schwierig, Amtsärzte und -ärztinnen zu bekommen, das sind Mangelberufe, obwohl eigentlich vielfältig und abwechslungsreich“, bedauert Haberlander. „Primär in Frage kommen Allgemeinmediziner, und die sind überall schwer zu finden.“

Auch beim Medizinstudium in Linz wird das Berufsbild des Amtsarzts, der Amtsärztin, beworben. Leichter könnte das künftig fallen, wenn es zum „Facharzt für den öffentlichen Gesundheitsdienst“ aufgewertet wird, ist sich Haberlander mit ihren Kollegen und Kolleginnen aus den anderen Bundesländern einig. Auch einen Landtagsantrag mit dieser Stoßrichtung (als Forderung an den Bund) wird im Jänner vorgelegt.

Werner Pöchinger
Werner Pöchinger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol