18.12.2020 10:38 |

Handelskrieg

USA setzen 77 Firmen aus China auf schwarze Liste

Die USA setzen Dutzende weitere chinesische Firmen auf die schwarze Liste des Handelsministeriums, darunter auch der größte Chiphersteller des Landes, Semiconductor Manufacturing International (SMIC), wie Handelsminister Wilbur Ross am Freitag in einem Fernsehinterview mitteilte. Der Schritt gilt als weitere Maßnahme des scheidenden US-Präsidenten Donald Trump, um seine harte Handelspolitik gegen China vor Amtsantritt seines Herausforderers Joe Biden im Jänner zu zementieren.

Ross sprach im TV-Sender Fox von 77 weiteren Firmen und Tochterfirmen, die sogenannte Entity List wächst damit auf mehr als 275 Unternehmen an. Anfang Dezember war SMIC wegen mutmaßlicher Verbindungen zum chinesischen Militär bereits auf eine schwarze Liste gesetzt worden, die es US-Investoren ab November 2021 untersagt, Wertpapiere von den dort aufgeführten Firmen zu kaufen. Wer wiederum auf der schwarzen Liste des Handelsministeriums steht, benötigt spezielle Lizenzen, um von US-Zulieferern Produkte erhalten zu können. SMIC ist stark von Zulieferungen aus den USA abhängig.

Das chinesische Außenministerium rief die USA dazu auf, das „unberechtigte“ harte Vorgehen gegen chinesische Unternehmen zu beenden. Die US-Regierung setzt die schwarze Liste häufig ein, um chinesische Industrien zu treffen. Für besonders viele Schlagzeilen hatten die Maßnahmen gegen die Netzwerkanbieter Huawei und ZTE wegen Sanktionsverstößen und gegen den Überwachungskameraanbieter HikVision wegen Unterdrückung der uigurischen Minderheit gesorgt. SMIC fertigt auch für Huawei.

SMIC war zunächst nicht für eine Stellungnahme erreichbar.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol