25.11.2020 12:11 |

Einkauf trotz Corona

Wien: Misshandelte 50-Jährige sperrte Ehemann aus

Ende eines Martyriums für eine 50 Jahre alte Frau im Bezirk Wien-Favoriten: Sie war über längere Zeit hinweg mutmaßlich von ihrem Ehemann geschlagen und bedroht worden. Als der 52 Jahre alte Verdächtige - trotz eines positiven Coronavirus-Tests - einkaufen ging, nutzte die Frau die Gunst der Stunde und sperrte ihn aus.

Die Wienerin alarmierte am Dienstag gegen 17 Uhr die Polizei - denn als ihr Ehemann zurück vom Einkaufen kam, reagierte er auf die verschlossene Eingangstür höchst aggressiv. „Der 52-Jährige begann zu randalieren, gegen die Tür zu schlagen, und bedrohte die Frau lautstark mit dem Umbringen“, berichtete Polizeisprecher Christopher Verhnjak am Mittwoch.

Beim Telefonat ließ sie zudem wissen, dass ihr Ehemann positiv auf das Coronavirus getestet worden war. Die Polizisten rückten mit Unterstützung des Kompetenzteams der Bereitschaftseinheit aus. Der 52-jährige Österreicher wurde von den Beamten in Schutzkleidung festgenommen und in die Justizanstalt gebracht.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Jänner 2021
Wetter Symbol