25.11.2020 10:51 |

„Herzen gebrochen“

Herzogin Meghan erlitt im Juli eine Fehlgeburt

Herzogin Meghan hat nach eigenen Angaben im Juli eine Fehlgeburt erlitten. „Während ich mein erstgeborenes Kind im Arm hielt, wusste ich, dass ich mein zweites verlieren würde“, schrieb die Frau von Prinz Harry in der Mittwochsausgabe der „New York Times“. 

Unter dem Titel „Die Verluste, die wir teilen“ schreibt Herzogin Meghan brutal ehrlich über das schreckliche Erlebnis ihrer Fehlgeburt. Bereits im Juli hat sie demnach ihr zweites Kind verloren, schildert die Ehefrau von Prinz Harry in dem Gastartikel in der „New York Times“.

Zitat Icon

Ich fiel zu Boden mit ihm in den Armen und murmelte ein Schlaflied, um uns beide zu beruhigen.

Herzogin Meghan

Sie habe ihren Sohn Archie gewickelt und einen Schmerz im Bauch gefühlt, schilderte die 39-Jährige. „Ich fiel zu Boden mit ihm in den Armen und murmelte ein Schlaflied, um uns beide zu beruhigen“, beschrieb sie diesen Moment. „Ich wusste, als ich mich an mein erstgeborenes Kind klammerte, dass ich mein zweites gerade verlor.“

Schmerz über Fehlgeburt ist unbeschreiblich
Stunden später sei sie im Spital gelegen, ihres und das Gesicht ihres Ehemannes tränenüberströmt. „Ich habe versucht, mir vorzustellen, wie wir wieder gesunden.“ Als sie sah, wie gleichzeitig mit ihrem auch Harrys Herz brach, „realisierte ich, dass der erste Schritt zur Heilung die Frage ist: ,Geht es dir gut?‘“

Es sei ein unbeschreiblicher Schmerz, ein Kind zu verlieren, erklärte die Herzogin weiter. Auch wenn viele Frauen es durchmachen müssten, sprechen nur wenige darüber. Gerade jetzt, zu den Feiertagen, sollte man andere daher fragen, ob alles in Ordnung sei, so Meghan weiter. Denn: „So sehr wir unterschiedlicher Meinung sind, so sehr wir räumlich getrennt voneinander sind, die Wahrheit ist, dass wir mehr denn je verbunden sind durch das, was wir dieses Jahr alleine und gemeinsam erlebt haben.“

„Geht es uns gut?“, wollte sie am Ende ihres Artikels wissen - und kommt zur Erkenntnis. „Das wird es.“

Harry und Meghan haben einen einjährigen Sohn, Archie. Ihre zweite Schwangerschaft hatte die Herzogin nicht öffentlich gemacht. Im März hatten sie sich offiziell aus der ersten Reihe des britischen Königshauses zurückgezogen. Inzwischen lebt die kleine Familie hauptsächlich in Meghans US-Heimat Kalifornien.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Jänner 2021
Wetter Symbol