13.11.2020 13:23 |

Lesachbach

Osttirol: Hochwasser beschädigte Kraftwerk

Nach hinten losgegangen scheint der Schnellschuss, am Lesachbach ein Kraftwerk entgegen aller Warnungen politisch durchzuboxen: Im August hatte nämlich ein Unwetter dort erheblichen Schaden angerichtet. Laut WWF wurde ein Reparaturprojekt eingereicht, das die Natur erneut sehr belasten würde - und das an einem besonders sensiblen Gebirgsbach.

Das Kraftwerk am Iselzufluss Lesachbach ist im Juli 2018 auf politische Weisung genehmigt worden. Landesrat Josef Geisler hatte damit Warnungen von Gutachtern vor Hochwasser und Muren ignoriert. Experten hatten damals auch die ökologische Verschlechterung belegt.

Jetzt gibt es Schäden in Höhe von 50.000 Euro. Das Bachbett liegt bis zu drei Meter tiefer - und Geschiebe hat Rohrleitungen weggerissen, die Wasserfassung ist beschädigt worden.

Zitat Icon

Im Umweltverfahren gab es Warnungen, dennoch hat die Landespolitik das Projekt durchgeboxt. Das rächt sich mit teurem Nachspiel und neuer Naturzerstörung.

WWF-Gewässerschutzsprecherin Marianne Götsch

Der WWF fordert Konsequenzen. „Die Tiroler Landespolitik muss solche Weisungen auf Kosten von Mensch und Natur einstellen!“, sagt Gewässerschutzexpertin Marianne Götsch.

Das Isel-System gehöre noch zu den letzten weitgehend unzerschnittenen und intakten Gletscherflüssen der Ostalpen; die Ökologie der Zuflüsse Schwarzach, Lesachbach, Kalserbach und Tauernbach sei jedoch durch Kraftwerke belastet.

Serina Babka
Serina Babka
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Juli 2021
Wetter Symbol