07.11.2020 17:44 |

Kenner sicher:

Johnny Depp „wird nie mehr in Hollywood arbeiten“

Ein Hollywood-Experte ist sich sicher, dass Johnny Depp nie wieder in Hollywood arbeiten wird. Nach dem verlorenen Prozess gegen die „Sun“, in dem bewiesen wurde, dass er gegen seine Ex-Frau Amber Heard gewalttätig war, legte ihm die Filmfirma Warner Bros. nahe, nicht mehr als Grindelwald in die „Harry Potter“-Filmreihe „Phantastische Tierwesen“ zurückzukehren. Weitere geplatzte Filmdeals dürften folgen. 

Am Freitag gestand Johnny Depp auf seinem Instagram-Account ein, dass er von Warner Bros. gebeten wurde, seine Rolle als Grindelwald im „Harry Potter“-Ableger „Phantastische Tierwesen“ aufzugeben.

Seit 2016 Bösewicht Grindelwald
Seit 2016 war der Hollywood-Star als Bösewicht Gellert Grindelwald in dem „Harry Potter“-Spin-off zu sehen. Im dritten Film wird der Schauspieler nicht mehr in dieser Rolle zu sehen sein. Grund dafür ist sein verlorener Gerichtsprozess gegen die britische Zeitung „The Sun“. Depp hatte das Boulevard-Blatt wegen Verleumdung verklagt, nachdem es einen Bericht veröffentlicht hatte, in dem genau beschrieben wurde, wie er seine damalige Frau Amber Heard körperlich misshandelte. Diese Woche wurde seine Klage jedoch zurückgewiesen.

„Die Verteidiger haben gezeigt, dass das, was sie veröffentlicht haben, im Wesentlichen der Wahrheit entsprach“, erklärte der zuständige Richter. Das Filmstudio Warner Bros. reagierte prompt auf das Urteil. „Ich wurde gebeten, von meiner Rolle als Grindelwald in ‚Phantastische Tierwesen‘ zurückzutreten“, offenbarte der Darsteller am Freitag in seinem Instagram-Post. „Ich respektiere diese Bitte und habe zugestimmt.“ 

Das bedeutet jedoch nicht, dass sich Depp kampflos geschlagen geben will. Seine Anwälte kündigten an, härtere Geschütze aufzufahren. „Diese Entscheidung ist so pervers wie verwirrend. Dieses Urteil ist so fehlerhaft, dass es für Mr. Depp lächerlich wäre, nicht Berufung einzulegen.“

Gift für die Filmwelt
Der britische Medienexperte und Medienanwalt Mark Stephens ist sich sicher, dass eine Berufung Depp nicht rehabilitieren werde. Depp sei nach dem Prozess Gift für die Filmwelt. „Er wird für immer als Frauenschläger, Säufer und Junkie bekannt sein. Es wird auf seinem Grabstein geschrieben stehen.“ Der Rauswurf aus der Filmreihe wird nicht der einzige bleiben. Stephens ist sich sicher: „Er wird nie wieder in Hollywood arbeiten.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 01. Dezember 2020
Wetter Symbol