06.11.2020 11:30 |

Jugendliche schweigen:

Brüderpaar nach Überfall auf Tankstelle in Haft

Drei Jugendliche, darunter zwei Brüder, zwischen 18 und 21 Jahren sind nach dem Überfall auf eine Tankstelle in Salzburg festgenommen worden. Einer wurde nahe des Tatortes erwischt, die beiden anderen in einer Wohnung. Im Verhör schwieg das Trio – U-Haft. Die mutmaßliche Tatwaffe ist bereits in Polizei-Händen.

Die Brüder aus Salzburg sind den Strafbehörden bereits bekannt, der dritte mutmaßliche Täter – ebenfalls Österreicher – ist noch unbescholten. Zu dritt haben sie laut Polizei am Dienstagabend gegen 21.20 Uhr die Eni-Tankstelle in der Schallmooser Hauptstraße überfallen haben. Bewaffnet mit Messern und vermummt mit Anonymous- und Eishockey-Maske stürmten die Jogginghosen-Träger in die Geschäftsräume, bedrohten den Angestellten und forderten Bargeld und Zigaretten. Sie entkamen mit einem „niedrigen vierstelligen Betrag“, so die Exekutive.

Der Festnahme widersetzt

Einen der Verdächtigen konnte die Polizei nur wenige Hundert Meter vom Tatort entfernt schnappen. Den anderen sind in einer Wohnung die Handschellen angelegt worden. Dabei haben sie sich gewehrt und zwei Beamte verletzt. Zwei Messer und die Beute sind sichergestellt. Das Trio ist hinter Gittern – die sU-Haft wurde beantragt.

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 05. Dezember 2020
Wetter Symbol