05.11.2020 05:24 |

Frau narrt Polizei:

Falscher Alarm um Mann mit Messer in Villach

Unfassbar! Nur zwei Tage nach dem Terroranschlag in Wien mit vier Toten und vielen Verletzten hat sich eine Unbekannte in Villach einen üblen Scherz mit der Polizei erlaubt. Die Anruferin hatte vorgegeben, sie beobachte gerade einen Mann mit Messer vor einer Schule. Das Ergebnis war ein Großeinsatz!

Da hört sich wohl jeder Spaß auf: Während in Wien noch immer Menschen nach einem Terroranschlag um ihr Leben ringen, erfand eine Unbekannte in Villach einen „Mann, der mit einem Messer vor der Schule in Auen herumläuft!“

Sofort rasten Mittwochnachmittag mehrere Streifen in diesen Stadtteil, um dort festzustellen, das alles offenbar ein Scherz war. Stadtpolizeikommandant Erich Londer: „Ein sehr geschmackloser Scherz übrigens. Wir werden natürlich alles daran setzen, diese Person auszuforschen.“

Missbrauch von Notrufen ist gerichtlich strafbar und kann mit bis zu sechs Monaten Haft oder Geldbuße bestraft. Dazu kommen auch noch Regressforderungen wegen der Einsatzkosten.

Serina Babka
Serina Babka
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 02. August 2021
Wetter Symbol