01.11.2020 11:16 |

Fahndung läuft

Massenschlägerei am Reumannplatz: Zwei Verletzte

Massenschlägerei in der Halloween-Nacht am Wiener Reumannplatz: Insgesamt 13 Iraker sollen auf zwei Landsmänner losgegangen sein, danach ergriffen sie die Flucht. Polizisten entdeckten wenig später die beiden Verletzten am Gehsteig liegend. Drei Tatverdächtige wurden auf freiem Fuß angezeigt, nach den anderen zehn läuft die Fahndung.

Laut Angaben der beiden Verletzten im Alter von 23 und 31 Jahren sollen diese unerwartet von ihren Landsmännern angegriffen worden sein. Der 31-Jährige erlitt bei dem Vorfall Schnittverletzungen am Oberkörper, der 23-Jährige dürfte von einem harten Gegenstand am Kopf getroffen worden sein.

Im Nahbereich des Tatorts fanden die Beamten vier Messer, eine Schere und ein Metallrohr. Ob die Gegenstände mit der Attacke in Zusammenhang stehen, wird noch ermittelt.

Im Zuge einer Sofortfahndung konnten drei Verdächtige im Alter zwischen 21 und 33 Jahren angehalten werden. Sie wurden auf freiem Fuß angezeigt. Nach zehn weiteren Verdächtigen wird gefahndet. Die beiden Verletzten wurden zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 06. Dezember 2020
Wetter Symbol