29.10.2020 13:58 |

Suche nach Opfern

50-jähriger Tiroler als mutmaßlicher Dieb entlarvt

Ein 50 Jahre alter Tiroler hat sich mutmaßlich als dreister Dieb entpuppt, der zumindest zwei Frauen bestohlen hat. Die Polizei fahndet nun nach dem namentlich bekannten Mann und veröffentlichte am Donnerstag Fotos des 50-Jährigen, die Ermittler vermuten weitere Opfer. Diese werden ersucht, sich bei der Polizei zu melden.

Der Mann ist bereits wegen zahlreicher Straftaten - unter anderem Eigentumsdelikten - amtsbekannt. Vor einem Monat erstattete in Wien eine Frau Anzeige gegen den 50-Jährigen. Sie gab an, zwei Jahre mit ihm zusammengelebt zu haben. Weil sie Nachrichten von anderen Frauen auf seinem Handy gefunden hatte, in denen diese unter anderem Geld vom 50-Jährigen zurückforderten, habe sie sich von ihm getrennt. Außerdem soll sie ihr Lebensgefährte systematisch betrogen haben.

Erst nach Ende der Beziehung bemerkte sie, dass der 50-Jährige auch sie bestohlen haben soll, berichtet Polizeisprecher Paul Eidenberger. Der Betrüger soll aus der Wohnung der Frau Schmuck im Wert eines fünfstelligen Betrages sowie einen vierstelligen Bargeldbetrag entwendet haben, als er vermeintliche Reparaturen im Bad durchführte und alleine in der Wohnung war.

Weiteres Opfer in Tirol
Angebahnt hatte der 50-Jährige den Kontakt zur Frau in einem Café. Bereits wenig später war er zu ihr gezogen. In Tirol fand er zudem ein weiteres Opfer: Er lernte die Frau in einer Therme kennen und war auch hier nach kurzer Zeit bei der Frau eingezogen. Die Polizei geht davon aus, dass es weitere Opfer gibt. Diese werden gebeten, sich zu melden. Der Aufenthaltsort des Mannes ist nicht bekannt.

Hinweise nimmt das Kriminalreferat der Polizeiinspektion Schönbrunner Straße unter der Telefonnummer 01-31310-55226 entgegen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 02. Dezember 2020
Wetter Symbol