28.10.2020 07:00 |

Betrug und Einbrüche

Spezialgeschäft für Rennräder vom Pech verfolgt

Ein Spezialgeschäft für Rennräder in Moosburg scheint vom Pech verfolgt zu sein. Bereits zweimal wurde der Laden - wie berichtet - im August und im September von Profi-Einbrechern geplündert. Jetzt stellte sich heraus, dass Anfang August auch noch ein Betrüger aus der Steiermark die Betreiber abgezockt hatte.

Ein 34-Jähriger aus dem Bezirk Leoben (Stmk.) hatte im August in dem Fachgeschäft in Moosburg zwei hochpreisige Rennräder sowie zwei teure Fahrradcomputer gekauft. Es wurde vereinbart, dass der Mann, der sich noch dazu als Arzt vom Klinikum Klagenfurt ausgegeben hatte, den Gesamtpreis von mehreren Tausend Euro mittels Banküberweisung bezahlen würde.

Eine Kopie seines Reisepasses wurde hinterlegt. Da der Betrag nie überwiesen worden war und der Käufer auf Anrufe und E-Mails nicht reagiert hatte, erstattete man Anzeige.

Rechnet man die 70 sündteuren Fahrräder ein, die im Sommer bei zwei Coups gestohlen wurden, beläuft sich die Höhe des Gesamtschadens auf mehrere Hunderttausend Euro.

Mehr zum Thema:

Claudia Fischer
Claudia Fischer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 29. November 2020
Wetter Symbol