28.10.2020 06:00 |

Vor wichtigem Gespräch

Causa Casinos: Glatz-Kremsner traf sich mit Sidlo

Ein der „Krone“ vorliegendes Einvernahmeprotokoll von FPÖ-Mann Peter Sidlo erhärtet den Verdacht, dass Casinos-Generaldirektorin Bettina Glatz-Kremsner Sidlos Bestellung zum Finanzvorstand tatkräftig unterstützt hat. Laut Sidlo kam es vor seinem Gespräch mit dem von den Casinos beauftragten Headhunter zu Treffen mit ihr - sogar zwischen Weihnachten und Silvester.

Inwieweit hat Casinos-Generaldirektorin und Ex-ÖVP-Vizeparteichefin Bettina Glatz-Kremsner die Bestellung von FPÖ-Mann Peter Sidlo zum Casinos-Finanzvorstand unterstützt und war in mögliche Absprachen involviert? Sidlo soll bekanntlich aufgrund eines Deals unter Türkis-Blau in die Funktion des Finanzvorstandes gehievt worden sein.

Weder habe sie ihn unterstützt noch wisse sie von einem Deal, beteuert Glatz-Kremsner, die in der Causa Casinos auch als Beschuldigte geführt wird. Doch nicht nur SMS auf sichergestellten Mobiltelefonen sprechen eine andere Sprache, sondern auch Sidlo.

„Einmal im Meinl am Graben, einmal bei ihr im Büro“
Dieser sagte laut einem der „Krone“ vorliegenden Einvernahmeprotokoll vom 7. Oktober 2020 aus, dass er Glatz-Kremsner im Dezember 2018 zweimal getroffen hat: „Einmal im Meinl am Graben, einmal bei ihr im Büro am 27. Dezember. Dort hat sie mir diverse Unterlagen (...) und ein paar Erklärungen dazu geliefert, wie die CASAG in der Praxis strukturiert ist, und ich durfte sie als Referenz nennen.“

„Ich hatte den Eindruck, dass sie will, dass ich in den Vorstand komme“
Er sagte auch: „Ich hatte den Eindruck, dass sie will, dass ich in den Vorstand komme, und ich gehe davon aus, dass sie entsprechend positive Statements gegenüber den Entscheidungsträgern gemacht hat.“

Sidlo wurde für den Posten nicht empfohlen
Brisant: Exakt zwei Wochen nach dem zweiten Treffen, am 10. Jänner 2019, hatte Sidlo sein Gespräch mit den Personalberatern von Egon Zehnder - das Unternehmen wurde vom Casinos-Aufsichtsrat, der für Vorstandsbesetzungen zuständig ist, mit der Beurteilung der Kandidaten beauftragt und hat den FPÖ-Mann mangels Qualifikation nicht für den Posten empfohlen.

Dass es zwischen Glatz-Kremsner und Sidlo zu Treffen gekommen war, war bislang nicht bekannt. Im Ibiza-U-Ausschuss sagte sie lediglich aus, dass sie am Rande der Sitzungen des Generalrates der Nationalbank, von wo die beiden sich auch kennen, immer wieder einmal Gespräche mit Sidlo geführt habe. Als Sidlo ihr gegenüber Interesse am Vorstandsposten bekundet habe, habe sie ihn an Aufsichtsratschef Walter Rothensteiner verwiesen.

Sandra Schieder, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 02. Dezember 2020
Wetter Symbol