28.10.2020 16:00 |

Oktober endet mild

Keine Trendwende: Auch 2020 bisher zu warm!

Auf einer Hochschaubahn sind derzeit die Temperaturen in Tirol unterwegs. Auf den föhnig-warmen Traumsonntag folgten ein kalter Nationalfeiertag und Dienstag mit Schnee bis in einige Täler. Wer glaubt, 2020 könnte seit langem wieder als zu kaltes Jahr in der Statistik aufscheinen, irrt: 2020 ist bisher rund 1,5 Grad zu warm!

Die nass-kalte Dusche im Verlauf des Montags riss uns abrupt aus den spätsommerlichen Träumen. „Nun beruhigt sich das Wetter aber wieder relativ rasch“, sagt UBIMET-Meteorologe Florian Pfurtscheller. Die Schneefallgrenze steigt auf rund 2000 Meter, es bleibt bis zum Monatsende unbeständig und mild mit Höchstwerten von 18 Grad.

Der Oktober sollte als Monat in die Statistik eingehen, dessen Temperaturen insgesamt nahe beim langjährigen Mittelwert liegen. Mache verwundert es vielleicht: Das ganze Jahr 2020 ist bisher um ungefähr 1,5 Grad zu warm.

„Die Monate Februar bis April sind vom langjährigen Mittelwert – zum Teil deutlich – nach oben abgewichen“, informiert Meteorologe Pfurtscheller. „Der Februar fiel um vier Grad, der März um ein Grad und der April wieder um vier Grad zu warm aus. Der September lag um zwei Grad über dem langjährigen Mittel.“ Die übrigen Monate konnten die Ausschläge nach oben nicht mehr ausgleichen.

Das letzte temperaturmäßig „normale“ Jahr war 2013. Bei der Suche nach dem bisher letzten zu kalten Jahr muss Pfurtscheller jedoch noch weiter zurückblicken – bis 2010!

„Verglichen mit früher fehlen inzwischen zwei bis drei richtig kalte Monate pro Jahr“, weiß Pfurtscheller. Daher werden die Abweichungen bei den Temperaturen nach oben nicht mehr ausreichend kompensiert. Die Konsequenz: Wir erleben fast nur noch zu warme Jahre!

Dabei hatte man heuer insgesamt eher den Eindruck gehabt, 2020 könnte ein Ausreißer bei der Entwicklung sein. Pfurtscheller: „Der Schein kann deshalb trügen, weil es natürlich auch die Nachttemperaturen zu berücksichtigen gilt.“

In einem Punkt immerhin liegt 2020 nach den ersten zehn Monaten im Trend: Die Niederschlagsmengen fielen bisher insgesamt relativ „normal“ aus.

Peter Freiberger
Peter Freiberger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 01. Dezember 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-4° / 3°
Schneefall
-5° / 3°
Schneefall
-7° / 2°
leichter Schneefall
-4° / 4°
Schneefall
-6° / 1°
stark bewölkt