Landesgeld investieren

Corona: SPÖ-Plan für Wiederaufbau nach der Krise

„Oberösterreich kann sich aus der Krise nur herausinvestieren - am besten mit Zukunftsinvestitionen von Bildung über Wohnbau bis zu Gesundheit, Sozialem und Öffentlichem Verkehr. Das stärkt unser Land über die Krise hinaus", meint SPÖ-Chefin Birgit Gerstorfer.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

LH Thomas Stelzer, ÖVP, hat für Ende Oktober einen „Oberösterreich-Plan“ mit Investitionen von mehr als einer Milliarde Euro angekündigt.

Schwarblauer Alleingang befürchtet
Gerstorfer befürchtet hier „wieder einen schwarzblauen Alleingang“ und legt einen eigenen Wiederaufbau-Plan vor. Mit zwölf Handlungsfeldern, in denen auf jeden Fall investiert werden müsse.

Zitat Icon

Oberösterreich kann sich aus der Krise nur herausinvestieren

Birgit Gerstorfer

Zwölf Handlungsfelder
Das reicht von einer Breitbandoffensive über den Ausbau der Kinderbetreuung und der Schulinfrastruktur, einer Arbeitsmarktoffensive für Über-50-Jährige bis hin zur Entlastung der Gemeinden. Besonders erwähnenswert sind eine „Schulbuchaktion des 21. Jahrhunderts“ in Form einer digitalen Grundausstattung, sowie der „Wirtshausgutschein für alle in Oberösterreich“.


Gerstorfers Fazit: „Unsere zwölf Punkte stärken den Arbeitsmarkt und den Standort Oberösterreich!“

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung