16.10.2020 14:50 |

Verdächtiger angezeigt

Warnschuss lässt flüchtenden Fahrraddieb aufgeben

Die Polizei hat in der Nacht auf Freitag in Wien-Leopoldstadt drei Fahrraddiebe verfolgt. Weil die Flüchtenden nicht stehen bleiben wollten, gab ein Beamter einen Warnschuss in das Erdreich einer Parkanlage ab. Einer der mutmaßlichen Diebe - ein 15-Jähriger - gab daraufhin auf und stellte sich.

Anrainer beobachteten gegen 1.45 Uhr in der Taborstraße, wie drei Jugendliche das Schloss eines angehängten Fahrrades aufbrachen. Alle drei flüchteten daraufhin auf Fahrrädern. Die alarmierte Polizei entdeckte zwei der Gesuchten nahe dem Rudolf-Bednar-Park, allerdings ohne Räder.

Als sich die Beamten zu erkennen gaben, rannten die beiden plötzlich los. Nach dem Warnschuss blieb zumindest der 15-jährige Russe stehen. Er wurde vorübergehend festgenommen, im Anschluss der Kinder- und Jugendhilfe der Stadt Wien übergeben und auf freiem Fuß wegen Einbruchsdiebstahls angezeigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 26. Oktober 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter