16.10.2020 12:15 |

Budgetmittel erhöht

Raab: „Wertekurse werden deutlich verlängert“

Integrationsministerin Susanne Raab (ÖVP) hat am Freitag angekündigt, dass die seit 2017 verpflichtend vorgesehenen Werte- und Orientierungskurse deutlich verlängert werden sollen. Derzeit sind diese mit acht Stunden verankert und wurden bisher 35.000-mal besucht. Auf wie viele Stunden verlängert werden soll, ist noch offen. Insgesamt kann Raab gemäß Budgetvoranschlag 2021 im kommenden Jahr über 103 Millionen Euro für Integration verfügen, um 35 Millionen Euro mehr als im Vorjahr.

Raab machte diese Ankündigung beim Besuch einer Wertekurs-Veranstaltung beim Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) in Wien-Landstraße. Nachdem sie die Teilnehmer mit „Grüß Gott“ begrüßt und ihnen ehrenamtliches Engagement und die Kontaktaufnahme zu Österreichern nahegelegt hatte, nannte sie ihre Pläne.

Flüchtlinge zu ehrenamtlichen Tätigkeiten vermitteln
Neben dem Ausbau der Werte- und Orientierungskurse führte die Ministerin den Kampf gegen Antisemitismus, die Vermittlung von Flüchtlingen zum ehrenamtlichen Engagement, die Stärkung von Frauen mit Migrationshintergrund, Elternkurse sowie die Bekämpfung von Extremismus durch die Dokumentationsstelle zum politischen Islam als weitere Schwerpunkte an.

„Integration lebt davon, dass Menschen in Begegnungen kommen“
Raab räumte ein, dass es durch die Corona-Krise für Flüchtlinge derzeit am Arbeitsmarkt oder beim Ehrenamt schwer sei. „Integration lebt davon, dass Menschen in Begegnung kommen“, sagte sie. Weil es sich aber um einen langfristigen Prozess handle, arbeite man aktuell am Stärken und Vorbereiten. Wenn der persönliche Kontakt wieder möglich sei, könne man dann wieder voll durchstarten.

Bezüglich Jobs plädierte die ÖVP-Ministerin dafür, junge Menschen, die erst kurz in Österreich sind, von Wien auf andere Bundesländer zu verteilen, etwa zu freien Lehrstellen in Tirol und Vorarlberg. Wenn man noch nicht verwurzelt und dadurch flexibel sei, hielte sie es für „sinnvoll, dass man dorthin geht, wo auch die Arbeitsmöglichkeiten bestehen“.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 26. Oktober 2020
Wetter Symbol