13.10.2020 15:02 |

„Traurige Gewissheit“

TV-Arzt Dr. Wimmer: Sein Baby liegt im Sterben

„Nach vielen langen Wochen liegt nun ein Weg trauriger Gewissheit vor uns. Dieser Weg ist allerdings auch eine Reise, in der wir Maximilia nah bei uns haben können.“ Mit diesen berührenden Worten hat der beliebte deutsche TV-Arzt Doktor Johannes Wimmer („Dr. Wimmer - Wissen ist die beste Medizin“) am Dienstag auf Instagram darüber geschrieben, dass seine nur ein halbes Jahr alte Tochter im Sterben liegt. „Wie lange diese Reise dauern wird, können uns die Ärzte nicht genau beantworten.“

Der 37-jährige Mediziner und TV-Moderator und seine Frau erhielten im August die schreckliche Diagnose, dass ihre kleine Tochter einen seltenen und aggressiven Gehirntumor hat. Das Paar verbrachte mit dem Säugling mehrere Wochen auf der Intensivstation, bis klar wurde, dass die Therapien ihn nicht retten können.

Der „Bild“ sagte der TV-Moderator: „Nach fünf Monaten der Leichtigkeit mit unserem Sonnenschein verbrachten wir die heißesten Wochen des Sommers bibbernd auf der Intensivstation und der Onkologie.“

Jetzt haben sie Maximilia nach Hause geholt, um das Mädchen dort liebevoll zu pflegen und ihm nah zu sein. Zu einem Foto von sich mit dem Baby am Bauch, das einen Schlauch in der Nase hat, schrieb Wimmer: „Die Frage, wie lange diese Reise dauern wird, können uns die Ärzte nicht genau beantworten. Wir haben uns somit für unsere kleine Astronautin zunächst einmal als Reiseziel den Mars ausgesucht, zu dem man ja ein paar Monate braucht.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 25. Oktober 2020
Wetter Symbol