11.10.2020 18:03 |

Im Maltatal

Alter Pfarrhof wurde jetzt zu einer Wellnessoase

Zu einem richtigen Wellnesstempel ist der lange Zeit leer und unter Denkmalschutz stehende Pfarrhof im Maltatal geworden. Vier engagierte Jungunternehmerinnen bieten darin ihre Beautyangebote wie Massagen, Fuß- und Nagelpflege sowie Friseurtermine an. Außerdem haben darin auch die heimischen Musikgruppen sowie eine Kräuterkuchl für Workshops Platz gefunden.

„Diese Belebung des uralten Gebäudes hat für unsere ländliche Gemeinde eine besondere Bedeutung. Einheimische können Angebote direkt im Dorf annehmen, zugleich wurden Arbeitsplätze geschaffen!“, freut sich Bürgermeister Klaus Rüscher über das Aufblühen des unter Denkmalschutz stehenden Pfarrhofs. Lange Zeit ist das alte Gebäude leer gestanden – es war unbeheizt und drohte zu verfallen. Jetzt sieht das Ganze aber anders aus.

Vier junge Frauen haben sich darin ihren Traum erfüllen und ihr eigenes Unternehmen eröffnen können. Martina Leitner bringt die Nägel ihrer Kunden zum Glänzen, Verena Gatternig verwöhnt mit herrlichen Massagen, Carolin Stiegler pflegt die Füße und Sandra Ramsbacher verpasst einen flotten Haarschnitt. „Die Lage ist perfekt, alle zusammen bieten wir unseren Kunden eine richtige Wellnessoase an. Wir schicken uns die Gäste weiter – es ist eine tolle Zusammenarbeit. Außerdem haben die Gäste alles in einem Haus. Viele gönnen sich hier bei uns einen ganzen Tag und lassen sich verwöhnen“, freuen sich die Jungunternehmerinnen.

Viel Platz für Chöre und Workshops
Neben dem Wellnesstempel haben auch der gemischte Chor sowie der Männergesangsverein einen Raum zum Proben gefunden. Zudem ist eine Kräuterkuchl, in der Schulen Kräutertinkturen, Seifen und Naturprodukte herstellen können, entstanden. Besonders dankbar sind die Bewohner des Pfarrhofs, dass sie die Räume zu günstigen Bedingungen erhalten. Rüscher: „Wir wollen damit nicht Geld verdienen, sondern den Ortskern beleben. Deshalb haben wir uns für niedrige Mietpreise entschieden.“ 250.000 Euro wurden in das Haus investiert.

Elisa Aschbacher
Elisa Aschbacher
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Oktober 2020
Wetter Symbol