„Muskuläre Probleme“

Alaba nicht im Kader: So erklärt‘s Coach Flick

„Der Grund sind nur musukläre Probleme.“ So begründete Bayern-Trainer Hansi Flick den Umstand, dass David Alaba beim Bundesliga-Saison-Auftaktspiel gegen Schalke nicht im Kader war. Mit dem Theater um Alabas Vertragsverlängerung habe das nichts zu tun.

„Alaba nicht im Bayern-Kader“ - die Schlagzeile schlug kurz vor Spielbeginn Bayern gegen Schalke ein. Nicht wenige dachten wohl an einen Zusammenhang mit dem Poker um Alabas Zukunft beim FCB. Als offizieller Grund wurden muskuläre Probleme angegeben. Auch auf Nachfrage des ZDF meinte Trainer Hansi Flick: „Es sind nur muskuläre Probleme.“ Das Vertragstheater habe in der Entscheidungsfindung keine Rolle gespielt.

Ob er, Flick, glaube, dass Alaba bei Bayern bleibe? „Ich hoffe schon.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten