„Voll bei der Sache“

Messis erstes Training mit Kollegen seit Streik

Nach zwei Tagen Einzeltraining hat Weltfußballer Lionel Messi am Mittwoch erstmals wieder mit der gesamten Mannschaft des FC Barcelona trainiert. Messi, der noch vergangene Woche davon ausgegangen war, dass er seinen langjährigen Klub verlassen könnte und einen Corona-Test und das folgende Gruppentraining geschwänzt hatte, sei wieder voll bei der Sache, schrieb die Sportzeitung „AS“.

Am Montag und Dienstag hatte der Argentinier wegen eines verspätet durchgeführten Corona-Tests noch abseits der Mannschaft trainieren müssen. Er wolle nun auch schon im Testspiel am Samstag gegen den Drittligisten Nastic de Tarragona antreten, schrieb die Zeitung weiter. Die erste Begegnung der LaLiga-Saison ist für den 29. September gegen Villarreal angesetzt.

Messi wollte den Klub, für den er bereits seit seinem 13. Lebensjahr spielt, in diesem Sommer vor Ablauf seines bis Juni 2021 laufenden Vertrages verlassen. Allerdings beharrte Vereinspräsident Josep Bartomeu darauf, dass der 33-Jährige dies zu spät mitgeteilt habe und deshalb nur bei Aktivierung der im Vertrag festgeschriebenen Ablöseklausel hätte wechseln können.

Diese lag laut Medienberichten bei 700 Millionen Euro. Da Messi auch keinen Rechtsstreit mit seinem Verein wollte, erklärte er sein Bleiben zumindest für die kommende Saison.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.