04.09.2020 20:07 |

Aber strenge Auflagen

New York: Einkaufszentren & Casinos dürfen öffnen

Einkaufszentren und Casinos dürfen in New York ab sofort wieder öffnen. Die Casinos dürfen nur mit einer Auslastung von 25 Prozent, die Einkaufszentren mit 50 Prozent operieren, teilte Gouverneur Andrew Cuomo in der Nacht auf Freitag (Ortszeit) mit. Außerdem gelten Abstands-, Masken- und Hygieneregeln, sowie Luftfilterungsauflagen.

Seit Mittwoch dürfen auch Fitnessstudios unter strengen Auflagen wieder öffnen, in der Woche zuvor durften Museen ihre Türen wieder aufmachen. Die Innenbereiche von Restaurants, Bars und Cafés müssen vorerst allerdings weiter geschlossen bleiben.

Schulen öffnen erst am 21. September
Der Start der öffentlichen Schulen der Millionenmetropole - mit teils Online- und teils Unterricht an Ort und Stelle - wurde von der kommenden Woche auf den 21. September verschoben. Ein College im Norden des Bundesstaates New York, die State University of New York at Oneonta, musste wieder schließen, nachdem mehr als 500 Studenten sich wohl nach Partys mit Corona infiziert hatten. Der Unterricht solle nun online fortgesetzt werden, teilte das College in der Nacht zum Freitag (Ortszeit) mit.

Corona-Zahlen auf niedrigem Niveau stabilisiert
Der Bundesstaat und vor allem die Millionenmetropole New York waren im Frühjahr ein Epizentren der Pandemie gewesen. Inzwischen haben sich die Zahlen aber auf niedrigem Niveau stabilisiert. Zuletzt waren in dem Bundesstaat mit rund 19 Millionen Einwohnern noch rund 400 Menschen im Krankenhaus, weniger als ein Prozent der Zehntausenden täglichen Tests fiel positiv aus.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.