03.09.2020 11:16 |

Weiteres Todesopfer

Höchstwert seit 3. April: 403 Neuinfektionen

Ein neuer Höchstwert seit Anfang April hat am Mittwoch bei der Zahl der Neuinfektionen innerhalb eines Tages in Österreich verzeichnet werden müssen. Mit 403 Neuinfizierten lag die Zahl nur knapp unter dem bisherigen Höchstwert von 416 neuen Fällen (3. April) innerhalb von 24 Stunden. Die meisten Neuinfizierten gab es in Wien.

203 neue Fälle wurden in der Bundeshauptstadt verzeichnet - hier kam es bereits vor dem offiziellen Schulbeginn zu einer ersten Quarantänemaßnahme an einer Schule. Nachdem ein Schüler positiv auf das Coronavirus getestet worden war, wurden sechs Kinder in eine zehntägige Heimquarantäne geschickt, informierte die Vienna International School (VIS) auf ihrer Homepage. Die VIS betont in dem Schreiben, dass die Gefahr einer Übertragung von Covid-19 durch den positiv getesteten Schüler „minimal“ sei, weil in der VIS eine strikte Maskenpflicht gelte. Der Schulbetrieb laufe indes normal weiter.

60 Neuinfektionen wurden innerhalb der vergangenen 24 Stunden in Niederösterreich gemeldet, 56 in Tirol, 30 in der Steiermark, 29 in Oberösterreich, zwölf in Salzburg, neun in Vorarlberg und drei in Kärnten. Ein neuer Fall wurde im Burgenland registriert.

161 Menschen müssen derzeit im Krankenhaus aufgrund einer Coronavirus-Infektion behandelt werden, 29 von ihnen werden intensivmedizinisch betreut.

Ein weiterer Todesfall musste ebenfalls gemeldet werden. Bislang sind landesweit 735 Menschen an den Folgen einer Coronavirus-Infektion gestorben.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.