30.08.2020 11:27 |

Bach übersprungen

Riesiger Felsbrocken mähte Materialseilbahn nieder

Gewaltiger Felssturz im Tiroler Zillertal! Ein riesiger Gesteinsbrocken donnerte im Gemeindegebiet von Brandberg ins Tal und zerstörte unter anderem das Häuschen einer Materialseilbahn. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Ersten Informationen zufolge wurde die Freiwillige Feuerwehr Brandberg am Sonntag gegen 8.50 Uhr mittels Sirene zum Felssturz nahe des Speicherkraftwerks Häusling im Zillergrund alarmiert.

Der riesige Felsbrocken war auf der gegenüberliegenden Seite ins Tal gedonnert und hatte einen Bach übersprungen. Das Häuschen einer Materialseilbahn wurde regelrecht niedergemäht. Letztlich kam der Felsen auf der Straße zum Stillstand. Diese wurde dabei massiv beschädigt.

Verletzt wurde niemand. Die Zillergrund Mautstraße bleibt bis auf Weiteres gesperrt!

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 25. November 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-4° / 10°
wolkenlos
-4° / 9°
wolkenlos
-5° / 7°
wolkenlos
-1° / 9°
wolkenlos
-5° / 6°
wolkenlos