27.08.2020 06:00 |

„Erfolgsmodell“

Corona-Sonderurlaub wird bis Februar verlängert

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) wird bei seiner Rede zur Lage der Nation verkünden, dass der Corona-Sonderurlaub für Eltern bis Ende Februar 2021 verlängert wird. Ursprünglich wäre die Frist für die zusätzliche Betreuungszeit für Familien und pflegende Angehörige per Ende September ausgelaufen. Das „Erfolgsmodell“ hätten laut Bundeskanzleramt bereits 25.000 arbeitende Personen in Anspruch genommen.

Für die Verlängerung der Corona-Sonderbetreuungszeit hatte sich zuvor bereits die Arbeiterkammer ausgesprochen und auch Familienministerin Christine Aschbacher (ÖVP) hatte den Schritt bereits angekündigt. Die Verlängerung ist vor allem für Eltern mit Kinderbetreuungspflichten interessant, sollte es im Herbst aufgrund von Corona-Fällen erneut zu Schul- oder Kindergartenschließungen kommen.

Erneute Inanspruchnahme möglich
Die Sonderbetreuungszeit kann auch von Personen beantragt werden, die diese bereits in Anspruch genommen haben. Sie wurde auf die Dauer der Kurzarbeit - also bis Ende Februar 2021 - verlängert und kann wieder bis zu drei Wochen beansprucht werden. Betriebe, die die Sonderbetreuungszeit ermöglichen, bekommen ein Drittel der Kosten zurückerstattet. Die Betreuungszeit kann wochen-, tage- und sogar halbtagsweise beansprucht werden.

Laut Regierung konnten bisher 30.000 Kinder, Menschen mit Behinderungen und Pflegebedürftige von der Regelung profitieren. Zu rund zwei Dritteln beanspruchten Frauen die Sonderbetreuungszeit, bei den Männern waren es lediglich 34 Prozent, hieß es aus dem Bundeskanzleramt.

Martin Grob
Martin Grob
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.