Glücksfall räumt auf

Rapid: Aufstieg lässt auch Millionen „fließen“

Rapid würden bei einem Einzug in die dritte Königsliga-Qualirunde sehr wichtige Einnahmen blühen. Geschäftsführung nimmt vor dem Duell am Mittwoch in Zagreb aber jeden Druck von der Mannschaft.

Den Fuß am Ball. Die Hände im Anzug. Und hinter seiner Statue vorm Allianz-Stadion sein Leitbild: „Wer zusammenhält, gewinnt!“ Denn damit wurde Dionys Schönecker, Anfang des 20. Jahrhunderts Spieler und Trainer, später auch Erfolgsfunktionär, zum Vater des Rapid-Geistes

Und diesen brauchen die Hütteldorfer am Mittwoch besonders – auswärts gegen Lok Zagreb, im Spiel des Jahres um das Ticket für die dritte Champions-League-Qualirunde samt fixem Verbleib im internationalen Geschäft. Würde Rapid auch finanziell helfen. „Wir sind nach wie vor in einer herausfordernden Situation“, so Geschäftsführer Christoph Peschek, dessen Klub selbst der Umzug in die Gruppenphase der Europa League – im Budget 2020/21 nicht einkalkulierte – Millionen bringen würde. Alleine 2,92 gab’s im Vorjahr an Startgeld von der UEFA, 570.000 Euro für einen Sieg, 190.000 für ein Unentschieden.

Dann würde Grün-Weiß auch bezüglich Kader mehr Spielraum haben – Peschek: „Notverkäufe wird es aber nicht benötigen.“ Heiße Aktien gibt’s genug. Etwa Topscorer Fountas, für den kolportiert zumindest 5 Millionen fließen müssten.

Glücksfall räumt auf
Oder Ljubicic. Jener Mann, auf den Trainer Didi Kühbauer große Stücke hält. „Dejan hat eine sehr gute Karriere vor sich.“ Freut den Defensivmann, dessen Winter-Transfer zu Chicago an einer vom MLS-Klub „erfundenen“ Kreuzbandblessur scheiterte. Sportlich ein Glücksfall für Rapid, der Ex-U21-Teamspieler war nach der Corona-Pause top. „Ich möchte immer meine beste Leistung bringen“, sagt er. „Dann kommt alles andere von selbst.“ Mittwoch hoffentlich der Aufstieg.

Christian Mayerhofer, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 21. September 2021
Wetter Symbol