20.08.2020 13:56 |

Massen-Feier in Wuhan

China: Pool-Party „Zeichen des Sieges“ über Corona

Nach einer riesigen Pool-Party mit Tausenden Feiernden in Wuhan hat die chinesische Regierung internationale Kritik zurückgewiesen. Die Bilder zeigten lediglich, dass China das Coronavirus erfolgreich bekämpft und einen „strategischen Sieg“ eingefahren habe, sagte ein Sprecher des Außenministeriums in Peking am Donnerstag.

Tausende Menschen hatten am Wochenende in einem Spaßbad in der zentralchinesischen Millionenstadt Wuhan, wo im vergangenen Dezember die ersten Corona-Infektionen festgestellt worden waren, zu elektronischer Musik gefeiert - ohne Gesichtsmasken und Abstandhalten. Bilder und Videos von der Party sorgten weltweit für Empörung.

Offensichtlich hätten die Party-Bilder aus Wuhan viele Menschen in Europa und den USA „sehr überrascht“, sagte am Donnerstag der chinesische Außenamtssprecher. Ausländische Medien sollten in ihren Berichten daher „die reale Situation“ in China abbilden.

Seit Wochen keine Neuinfektionen mehr in Wuhan
Wuhan, die Hauptstadt der Provinz Hubei, war wegen der Ausbreitung des Coronavirus Ende Jänner als erste chinesische Stadt komplett abgeriegelt worden, später folgte fast die gesamte Provinz. Millionen Menschen waren wochenlang von der Außenwelt abgeschnitten. Inzwischen wurden die Beschränkungen aber aufgehoben. Neue Ansteckungsfälle wurden aus Wuhan seit Wochen nicht gemeldet.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).