13.08.2020 18:23 |

Bei 400-kg-Versuch

Blanker Horror! Gewichtheber bricht sich die Knie

Achtung nichts für schwache Nerven! Der Gewichtheber Alexander Sedykh scheiterte beim Versuch 400kg in die Höhe zu drücken und brach sich dabei beide Knie (siehe Video unten). Laut Informationen der britischen „Daily Mail“ wurde der Russe sofort ins Krankenhaus gebracht und unterzog sich dort einer Operation, die sechs Stunden andauerte. Neben den gebrochenen Knien musste auch sein Quadrizeps wieder angenäht werden.

Der Russe Sedykh nahm an den Europameisterschaften der World Raw Powerlifting Federation (WRPF) nahe Moskau teil. Beim Versuch die 400kg in die Höhe zu stemmen, gerat der Gewichtheber sichtlich ins Schwanken bis seine Knie schließlich nachgaben.

Sedykh nahm im russischen Fernsehen bereits Stellung zu seiner Verletzung: „Das Wichtigste ist, dass ich jetzt für zwei Monate im Bett liege ohne mich zu bewegen. Danach werde ich wieder gehen lernen.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 28. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.