Störfeuer vor Hit

Bayern-Boss ärgert Barca mit Torhüter-Vergleich

Als würde im morgigen Viertelfinal-Hit gegen die Bayern nicht ohnehin schon genug Zündstoff stecken, sieht sich der diese Saison noch titellose FC Barcelona auch noch mit Störfeuern konfrontiert. Karl-Heinz Rummenigge, Klubboss der Münchener, bringt die Katalanen mit einem Goalie-Vergleich auf die Palme.

Weil es auch zum Duell zwischen Deutschlands Top-Goalies Manuel Neuer und Marc-André ter Stegen kommt, meinte das deutsche Urgestein: „Die Nationalmannschaft kann sich glücklich schätzen, zwei solche Torhüter in den Reihen zu haben. Beide sind top, Manuel Neuer ist Weltklasse, ter Stegen ist auf dem Weg zur Weltklasse.“ Nur auf dem Weg dorthin? Das sorgte bei den Katalanen, die seit Jahren auf ter Stegens Topleistungen im Kasten zählen, klarerweise für Kopfschütteln

Dabei herrscht wegen Superstar Lionel Messi genug Unruhe. Nicht nur wegen seiner im Achtelfinal-Rückspiel gegen Napoli erlittenen Knöchelverletzung, welche Ärzte und Physios die letzten Tage behandelten, um den sechsmaligen Weltfußballer fit zu bekommen. Sondern auch wegen stets kursierender Wechselgerüchte um ihn. Nachdem bereits der TV-Sender des chinesischen Inter-Besitzers Suning mit einem virtuellen Plakat samt Messis Schatten am Mailänder Dom für Aufsehen gesorgt hatte, soll sich der 33-Jährige nun sogar ein Penthouse im Viertel Porta Nuova nahe dem Inter-Vereinssitz gekauft haben. Nur Zufall?

„Haben breite Brust“
Sei’s drum, der Argentinier kämpft mit Spaniens Vizemeister vorerst gegen die erste titellose Saison seit 2007/08. Doch die Bayern sind – nicht nur wegen Neuer – ein Brocken. „Wir sind von unserem Trainerteam gut eingestellt, haben eine breite Brust“, warnt Leon Goretzka. Nur Linksverteidiger Davies wackelt (Adduktoren).

Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 19. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.