12.08.2020 18:56 |

Ungewöhnlicher Coup

Im Sakko und mit Maske: Bilder zeigen Bankräuber

Dieser Bankraub war ungewöhnlich: Am Mittwoch betraten zwei Männer zur Mittagszeit die Raika-Filiale in Salzburg-Liefering - mit Corona-Maske, dazu Sakko, Hemd und Sonnenhut. Doch dann zückte einer der beiden eine Pistole, forderte von den Angestellten das Geld. Das Duo flüchtete zu Fuß, die Großfahndung läuft.

Kein einziger Schuss fiel bei dem Raubüberfall auf die Raika-Filiale in der Münchner Bundesstraße in Salzburg-Liefering: Der Schock unter den vier betroffenen Mitarbeitern ist dennoch groß. Auch die ermittelnden Kriminalisten sind über den Raubüberfall erstaunt. „Es gibt verschiedene Modi Operandi, also wie die Täter agieren. In diesem Fall haben sie die Überwachungskameras nicht abgeklebt“, erklärt Valerian Rehrl von der Landespolizeidirektion Salzburg.

Kripo-Chef Andreas Huber ergänzt: „Bei einem Einbruch kann man sich nähern und Dinge planen. Aber wenn man während der Geschäftszeit einen Raubüberfall macht, kann man nicht auf 2,20 Meter reinhupfen und Kameras abkleben.“ Die Vorgehensweise der Täter ermöglichte den Ermittlern in Liefering Rückschlüsse auf ihr Erscheinungsbild.

Zitat Icon

Normalerweise tragen die Täter Sturmhauben und Schals.

Polizeisprecher Hans Wolfgruber

Laut Polizei waren die Räuber etwa 1,70 Meter groß und südländischer Herkunft. Wie genau der Überfall ablief und wie hoch die Beute ist, ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Doch schon jetzt ist klar, dass es sich bei der Tat um ein besonders ungewöhnliches Verbrechen handelte. „Normalerweise tragen die Täter Sturmhauben und Schals“, sagt Hans Wolfgruber von der Polizei.

Gegen die Hitze und neugierige Blicke schützten sich die Männer dafür mit Sonnenhüten auf dem Kopf. „Zumindest einer der Täter war bewaffnet“, weiß Rehrl. Laut Polizei erbeuteten die Männer nur eine geringe Menge Bargeld. Sie sind flüchtig.

Karina Langwieder
Karina Langwieder
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.