13.08.2020 08:30 |

In zwölf Galerien:

Künstlerischer HOCHsommer in der Südoststeiermark

Noch bis zum Sonntag steht die Oststeiermark im Zeichen der Kunst: Zum vierten Mal ist der HOCHsommer ausgerufen und zwölf südoststeirische und burgenländische Galerien locken mit einem atemberaubend dichten Angebot. Eines der Highlights ist im Gerberhaus in Fehring zu finden.

Es ist bereits der dritte Teil der Ausstellung „Die steirische Breite“, die ins Fehringer Gerberhaus lockt. Und der Titel verspricht nicht zu viel. Zu sehen sind Arbeiten von nahezu jedem, der in der steirischen Kunstwelt Rang und Namen hat. Werke von Herbert Brandl und Erwin Bohatsch finden sich hier ebenso wie jene von Sonja Gangl, Manfred Erjautz oder Edith Temmel. Gut 70 Künstler sind in dieser Schau, in der natürlich Günter Brus, Erwin Wurm oder auch Jörg Schlick nicht fehlen dürfen, versammelt. Ein mehr als sehenswerter Überblick über die steirische Kunst unserer Tage.

Zwölf Galerien mit zwölf Ausstellungen
Nicht weniger spannend ist die Präsentation von Karl Karners Arbeiten in der Feldbacher Kunsthalle, die gleich mehrere Schaffensperioden des Künstlers umfasst. Im Zollamt in Bad Radkersburg präsentieren Joachim Baur und Helene Baur die Gruppenausstellung „Gymnastik“, basierend auf einer Arbeit von Bazon Brock. Im Skulpturenpark Landart Eisenberg nahe dem burgenländischen Jennersdorf sind Catrin Bolt und Begi Guggenheim mit ihrer unterschiedlichen Sichtweise auf Kunst im öffentlichen Raum zu erleben. Im nahen Künstlerdorf zeigt Christian Ruschitzka seine mechanischen Landschaften, und in Kunst an der Grenze präsentiert Franco Kappl schlaflose Malerei.

Mode und Malerei
Eine Ausstellung, in der Künstler ihre Sicht auf Mode zeigen, bietet der KS Room in Dörfl. Die Beiträge stammen von Katharina Beilstein, Violetta Ehsnperg, Daniel Hafner, Kibo und Lisi Lang. Und im Kunst Fenster Gnas ist dieses Mal Malerei von Ute Müller zu bestaunen.

Performance und Konzert im Pavelhaus
Im Pavelhaus in Laafeld ist nicht nur das Flussprojekt Doris Jauk-Hinz, Ana Pecar, Ana Petrovic, Céline Struger und Eva Ursprung zu bestaunen, da steht morgen um 16 Uhr auch eine Diskussion zum Thema „Fair Pay für Kulturarbeit“ auf dem Programm, gefolgt von einer Performance von Natascha Gangl & Rdeča Raketa sowie einem Konzert mit dem irischen Sänger Fin Divilly.

Michaela Reichart
Michaela Reichart
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 29. September 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
8° / 17°
bedeckt
8° / 16°
bedeckt
9° / 18°
stark bewölkt
10° / 13°
leichter Regen
7° / 13°
leichter Regen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.