07.08.2020 17:50 |

Vorträge geplant:

Lernen, wie die Natur tickt

Was ist in einem Naturschutzgebiet erlaubt, worauf muss ich achten und wie funktioniert naturnahe Teichwirtschaft. Diese Fragen und noch viele mehr werden im Rahmen der Naturakademie Burgenland beantwortet. Nach der coronabedingten Zwangspause startet der Veranstaltungsreigen Mitte August neu.

Der Startschuss nach der Zwangspause fällt am 19. August mit einem sehr speziellen Thema. In dem Vortrag geht es darum, Insekten richtig zu präparieren, um sie als Anschauungsobjekte bei Naturführungen oder auch in Schulklassen verwenden zu können.

Am 11. September geht es ganz allgemein darum, was in einem Schutzgebiet erlaubt ist und wie die Änderungen im Naturschutzgesetz aussehen. Sehr praxisorientiert ist der Vortrag am 12. September, bei dem es um naturnahe Teichwirtschaft geht. Die Teilnehmer erfahren, wie viel Platz ein Fisch in freier Wildbahn braucht, um ausreichend Planktonkrebse und Insekten zu finden. Jeder Fisch soll seinen Eiweißbedarf zur Gänze aus Kleintieren im Teich decken können.

S. Oberhauser, Kronen Zeitung

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. November 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
1° / 2°
starker Schneefall
2° / 5°
Regen
0° / 2°
starker Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)