04.08.2020 13:14 |

Versuchter Mord

Attacken am Donaukanal: Polizei sucht nach Zeugen

Die Wiener Landespolizeidirektion hat nach einem Gewaltdelikt am Donaukanal in Wien-Leopoldstadt am Sonntag nun einen Zeugenaufruf gestartet: Personen, die Videos oder Bilder zu dem Verbrechen gemacht haben, bei dem ein 25-Jähriger von einem Unbekannten lebensgefährlich verletzt wurde, werden ersucht, sich bei der Polizei zu melden.

Polizisten fanden kurz nach 6 Uhr zwei Männer einige Meter voneinander entfernt am Boden unter der Augartenbrücke liegend. Ein 25-jähriger Mann, er ist irakischer Staatsbürger, wurde laut derzeitigem Ermittlungsstand im Bereich des Party-Hotspots von einem unbekannten Täter angegriffen, dabei wurden ihm massive Kopfverletzungen zugefügt. Auch am Dienstag war sein Zustand weiterhin kritisch. Der Unbekannte attackierte darüber hinaus noch einen 48-jährigen Österreicher, der Prellungen erlitt. Auch zwei Zähne wurden ihm vom Täter ausgeschlagen, dann floh der Unbekannte.

Suche nach Zeugen
Das LKA Wien hat im Zuge der Erhebungen bereits einige Zeugen vernommen und geht davon aus, dass die Gewalttat von Passanten bzw. weiteren, noch unbekannten Zeugen als Video aufgenommen oder fotografiert wurde. Personen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, Handyvideos oder Bilder zur Verfügung stellen können, werden gebeten, sich an das Landeskriminalamt Wien zu wenden.

Hinweise, auf Wunsch auch anonym, werden unter der Telefonnummer 01/31310-33800 entgegengenommen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)