23.07.2020 18:07 |

Rassismus-Debatte

Indians wollen sich mit Ureinwohnern treffen

Das Baseballteam der Cleveland Indians will sich mit Blick auf die angedachte Namensänderung zu Diskussionen mit amerikanischen Ureinwohnern treffen. Das kündigte Klub-Besitzer Paul Dolan am Donnerstag an. Das Team aus der Major League Baseball (MLB) erwägt infolge der anhaltenden Proteste gegen Rassismus und Diskriminierung in den USA eine Änderung seines seit 1915 bestehenden Klubnamens.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Auch andere Mannschaften stehen unter Druck, ihre Bezeichnung zu ändern.

Erst in der vergangenen Woche hatten sich die Washington Redskins (Rothäute) aus der National Football Liga (NFL) nach jahrelanger Kritik von amerikanischen Ureinwohnern und jüngst auch entsprechenden Forderungen von Sponsoren von ihrem Namen verabschiedet.

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung