19.07.2020 10:40 |

„Verheerende Folgen“

Bauern besorgt: Plastik gefährdet die Almkühe

Mehr als eineinhalb Tonnen Müll finden Landwirte jährlich in Feld und Flur. Weil immer wieder Vieh verendet, nachdem es weggeworfenen Plastikmüll gefressen hat, starten Bauernbund und GLOBAL 2000 nun eine Kampagne gegen die Kunststoffflut auf unseren Almen.

„Müll gehört nicht in die Natur, das sollte doch jedem naturaffinen Wanderer bewusst sein“, schüttelt Global-2000-Chefin Agnes Zauner beim Lokalaugenschein am Hof des Jungbauern Bernhard Beer aus Mauerbach in Niederösterreich den Kopf. Hintergrund: Umweltsünden auf der Alm!

Schon das kleinste Plastikteilchen kann verheerende Folgen haben
„Wenn Kühe mit den Kräutern auch nur das kleinste Plastikteilchen fressen, hat das oft verheerende Folgen. Im Extremfall können sie sogar verenden“, schlägt Bauernbund-Präsident Georg Strasser Alarm.

Das achtlose Wegwerfen oder Liegenlassen von Abfällen wie etwa Papiertaschentüchern wird auch im Tal zum Problem. Umweltschützer fordern daher einmal mehr ein Pfand auf alle Getränkeverpackungen.

Mark Perry und Matthias Lassnig, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 01. Oktober 2020
Wetter Symbol