Alkotest negativ

Sekundenschlaf: Autofahrer (85) „pflügte“ Kornfeld

Seinen Führerschein sollte dieser hochbetagte Senior am besten gleich abgeben: Der 85-jährige Bayer „pflügte“ in Hochburg-Ach in Oberösterreich mit seinem Auto 200 Meter weit ein Kornfeld, flüchtete dann über die Salzach nach Bayern. Angeblich war er im Sekundenschlaf eingenickt ...

Am Dienstag gegen 12.50 Uhr wurden Polizisten zur L503 beordert, da sich laut Angaben einer Zeugin aus Hochburg kommend ein Auto näherte, dessen Lenker bereits seit mehreren Kilometern eine auffällige Fahrweise zeigte. 

200 Meter durch Feld gerast
Auch das Kennzeichen des Pkw hatte sich die Frau gemerkt, zudem beobachtet, wie der Lenker im Bereich Unterweizberg von der Fahrbahn abkam und ca. 200 Meter durch ein Kornfeld raste. Dabei habe er um Haaresbreite einen massiven Betonsockel einer Pumpstation verfehlt, berichtete die Zeugin weiter. Am Ende des Feldes hielt der Lenker kurz an. Obwohl die Zeugin ihn aufforderte, seinen Wagen nicht mehr weiter zu lenken, setzte der Mann die Fahrt auf der L503 in Richtung Ach bzw. Bayern fort.

Über die Salzachbrücke nach Bayern
Da der Mann bereits über die Salzachbrücke nach Burghausen gefahren war, wurden die deutschen Polizeikollegen verständigt. Eine Streife der Polizeiinspektion Burghausen konnte den Lenker um 13.30 Uhr stoppen und zur Sache vernehmen.

Alkotest war negativ
Der Pkw wies Spuren auf, die zu den genannten Vorfällen passten. Ein Alkotest bei dem 85 Jahre alten Lenker verlief negativ. Der Unfalllenker gab an, durch einen Sekundenschlaf abgelenkt worden zu sein. Anzeige an die Bezirkshauptmannschaft Braunau wird erstattet.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 10. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.