02.07.2020 14:34 |

Wöchentliches Prüfen

„Warten zu“: Nachtgastronomie erneut vertröstet

Die heimische Partyszene muss weiter auf eine Entscheidung warten, wie es mit der Nachtgastronomie weitergeht. „Das wäre Öffnungsschritt Nummer 11 gewesen, wir wollen aber noch etwas zuwarten“, hieß es am Donnerstag von Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne). Ein Paket mit Lösungsvorschlägen war für diese Woche angekündigt worden, kommt nun aber doch nicht.

In den vergangenen Wochen verkündete die türkis-grüne Bundesregierung immer mehr Erleichterungen für die heimische Gastronomie. Die Sperrstunde wurde etwa von 23 auf 1 Uhr verlängert. Die Maskenpflicht in Lokalen und Hotels ist seit Mittwoch Geschichte - einzig die Nachtgastronomie wurde immer wieder vertröstet, am Donnerstag ein weiteres Mal. Man wolle „noch etwas zuwarten und jede Woche prüfen“, sagte Anschober bei einer Pressekonferenz zum neuen Screeningprogramm.

Seit Monaten andauernde Ungewissheit
Für die Vertreter der heimischen Nachtgastronomie bedeutet die derzeitige Situation eine seit Monaten andauernde Ungewissheit und nicht zuletzt auch einen unwiederbringlichen Verdienstausfall. Anschober betonte aber, in der Branche herrsche Verständnis für das Vorgehen in der Sache.

Nachtclubs gelten nicht erst seit der „Causa Ischgl“ als Quelle von Cluster-Ausbrüchen. In einem Nachtclub in Südkorea hatte ein sogenannter „Superspreader“ im Mai Dutzende Menschen mit dem Coronavirus angesteckt, weshalb umgehend die Schließung sämtlicher Clubs und Bars angeordnet worden war.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 08. März 2021
Wetter Symbol