Mi, 22. August 2018

Info-Offensive

30.08.2010 17:28

Hausanschläge für die Wien-Wahlen ausgehängt

Während unsere Stadtpolitiker bereits im Vorgeplänkel des Wiener Wahlkampfes einander nichts schuldig bleiben, laufen die bürokratischen Vorbereitungen für den Urnengang am 10. Oktober auf Hochtouren. Im Laufe der vergangenen Woche wurden von der MA 62 die sogenannten Hausanschläge ausgeliefert.

Die Hausanschläge informieren darüber, wie viele Wahlberechtigte pro Wohnung im jeweiligen Haus im Wählerverzeichnis eingetragen sind. Wer in seinem Haus keine Kundmachung findet, kann sich an die Hotline des Postkunden-Services (0810/010100) oder an das zuständige Wahlreferat seines Magistratischen Bezirksamtes wenden.

Das Reklamationsverfahren findet bis einschließlich 9. September statt. Innerhalb dieses Zeitraumes kann im zuständigen Wahlreferat des Bezirksamtes in das Wählerverzeichnis Einsicht genommen werden. Den Gemeinderat und die Bezirksvertretung wählen dürfen alle Österreicher, die bis zum 10. Oktober 1994 geboren wurden und ihren Hauptwohnsitz spätestens am 10. August 2010 in Wien begründet haben.

An der Bezirksvertretungswahl dürfen auch EU-Bürger teilnehmen. Wer am 10. Oktober nicht in Wien ist, kann per Brief sein Kreuzerl machen. Dieses muss bis 18. Oktober bei der Wahlbehörde einlangen. Alle Infos zur Wahl gibt’s unter der Telefonnummer 01/525 50 oder unter im Internet (siehe Infobox)

von Martina Münzer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
Die „Krone“ vor Ort
Gruselig! Nur Polizei bei Salzburgs Geister-Hit
Fußball International
Das Vertrauen lebt
Deutschland macht mit Löw und Bierhoff weiter
Fußball International
Champions-League-Quali
0:0! Nun wartet auf Red Bull Salzburg ein Endspiel
Fußball National
Anklage fallengelassen
Hillsborough-Katastrophe: Polizist entlastet!
Fußball International
Kein Platz in Madrid
Real-Youngster Ödegaard geht zu Vitesse Arnheim!
Fußball International
Aus und vorbei
Thomas Doll nicht mehr Trainer von Ferencvaros
Fußball International
Franz Lederer gefeuert
Robert Almer neuer Sportdirektor bei Mattersburg!
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.