20.06.2020 13:35 |

Bis September

Infineon verlängert die Kurzarbeit in Villach

Der Halbleiterproduzent Infineon hat in seiner Produktionsstätte in Villach die Kurzarbeit verlängert. Rund 1000 der bisher 1500 reduziert Arbeitenden sollen bis 30. September in dieser Beschäftigungsweise verlängert werden. Für die restlichen Mitarbeiter läuft die Kurzarbeit mit Ende Juni aus. 

Von der Verlängerung der Kurzarbeit betroffen seien sowohl Mitarbeiter wie auch Leiharbeitnehmer. Seit Mai wurde die Arbeitszeit bei 1500 Mitarbeitern auf 80 beziehungsweise 85 Prozent reduziert. Für 1000 von ihnen wir dies bis in den Semptember verlängert. 

„Die Mitarbeiter erhalten bei einer Beschäftigung im Ausmaß von rund 80 Prozent ein Nettomonatsentgelt in der Höhe von 90 Prozent ihres Nettoeinkommens“, heißt es seitens der Unternehmenssprecherin. Eine rasche Erholung auf den Zielmärkten würde sich nicht abzeichnen, deshalb habe man sich aufgrund der verminderten Auslastung der Produktion entschlossen, die Kurzarbeit bis September für einen Teil der Belegschaft zu verlängern.

Allein in Villach sind rund 3800 Mitarbeiter bei Infineon beschäftigt. In ganz Österreich arbeiteten bei Infineon Austria zum Ende des Geschäftsjahrs 2019 rund 4600 Menschen mit Standorten in Graz, Linz, Klagenfurt und Wien.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 15. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.