18.06.2020 07:45 |

Schwer verletzt:

Raubopfer weiter im Spital

Nur schwer zu verkraften ist der brutale Überfall auf eine Postpartnerstelle in Rotenturm für die Betreiberin. Wie berichtet, war die Chefin mit Faustschlägen ins Gesicht attackiert und niedergestoßen worden. Karina H. ist im Spital. „Ihr geht es nicht gut“, sagt der besorgte Ehemann. Das Verhör der Täter ist weiter voll im Gang.

Auf Hochtouren laufen die Ermittlungen nach dem Überfall am Dienstagnachmittag. Zwei aggressive Täter waren in die Poststelle in Rotenturm gestürmt. Die Chefin wurde brutal niedergeschlagen. Im nächsten Augenblick plünderten die Geldräuber die Kassenlade, schnappten sich mehrere hundert Euro. Mit einer Komplizin am Steuer eines schrottreifen Pkw machten sie sich aus dem Staub. Auf der Flucht fuhr das Trio nicht schneller als 80 km/h, um nicht aufzufallen. Unauffällig waren die Kriminellen dennoch nicht. Ihr Auto strotzte vor Rostflecken und Schäden. Unweit der Grenze zu Ungarn war dann Endstation.

Schwer zu leiden hat das Raubopfer. Die Chefin (40) der Postpartnerstelle hat einen Bruch des Steißbeins, mehrere Prellungen und ein geschwollenes Auge erlitten. „Ein Täter hat meine Frau mitten im Gesicht getroffen. Beim zweiten Schlag dürfte er mit der Faust abgerutscht sein und hat sie an der Schulter verletzt“, berichtet der Ehemann. Karina H. ist weiterhin im Spital in Behandlung. „Ihr geht es nicht gut. Sie ist benommen und hat Kopfschmerzen.“

Karl Grammer & Christian Schulter, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 14. Juli 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
11° / 26°
stark bewölkt
10° / 25°
stark bewölkt
11° / 26°
stark bewölkt
10° / 26°
wolkig
11° / 25°
stark bewölkt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.