17.06.2020 14:45 |

Sanierungspläne

Neuer Rasen für das Sportzentrum Spittal

Der desolate Fußballrasen im Sportzentrum bereitet dem SV Spittal seit Jahren Sorgen. Für einen neuen Kunstrasen mangelte es der Stadt bisher bekanntlich an Geld. Der Verein hofft nun, durch den Aufstieg in die Regionalliga Unterstützung zu bekommen. Jetzt stellt die Stadt die ersten Pläne der Sanierung vor.

Der SVS steigt in die Regionalliga auf, weil ja der ATSV Wolfsberg auf seinen Platz verzichtet hat. Alles schön und gut. Aber jetzt fehlt dem Spittaler Sportverein der perfekte Rasen zum Gewinnen. Derzeit bleibt den Kickern nichts anderes übrig, als auf dem völlig in die Jahre gekommenen Kunstgrün zu spielen und zu trainieren. Eine Erneuerung wäre bereits seit Jahren nötig! Der SVS erhofft sich durch den Aufstieg nun einen neuen Rasen. Vizebürgermeister und Sportreferent Andreas Unterrieder erklärt: „Es gab bereits erste Gespräche. Wir hoffen, dass im Herbst mit der ersten Bauphase des Kunstrasens begonnen werden kann. Es fehlt uns aber noch ein Fachplaner, der uns den Plan und die Finanzierung aufstellt.“

Unterrieder, der auch Pläne für ein Nachwuchszentrum schmiedet, zeigt sich optimistisch: „Falls es mit dem Bau im Herbst tatsächlich funktionieren sollte, müsste der Verein bei Turnieren ausweichen.“ Für die Platzsanierung benötige man nämlich zwölf Wochen. Die ersten zehn Spiele müsse das Team dann auswärts spielen. Die Kosten für die Sanierung belaufen sich auf über eine Millionen Euro.

Elisa Aschbacher
Elisa Aschbacher
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.