10.06.2020 13:13 |

Ex-Freund bedroht

Flucht über Dach endet in Wien mit Absturz

Großeinsatz der Polizei samt Hubschraubereinsatz in der Nacht auf Mittwoch im Wiener Bezirk Neubau: Nachdem ein 27-jähriger Verdächtiger mit seinem Ex-Freund in Streit geraten war, eskalierte die Situation in der Wohnung auf der Mariahilfer Straße. Der Jüngere griff plötzlich zu einem Regenschirm und wollte damit auf den 49-Jährigen losgehen, dieser alarmierte daraufhin die Polizei. Die Flucht des 27-Jährigen über das Dach sollte jedoch ein jähes Ende nehmen.

Der verdächtige Rumäne war in der Wohnung seines Ex-Freundes derart in Rage geraten, dass er begann, in den Räumlichkeiten zu randalieren. Dann griff der mutmaßliche Täter zum Regenschirm und wollte damit auf den älteren Mann losgehen. Daraufhin alarmierte der 49-Jährige die Polizei, der Jüngere trat die Flucht über eine Dachluke an.

Verletzten zunächst nicht gefunden
Weit kam der Flüchtende allerdings nicht, wenig später stürzte er auch schon in die Tiefe. Zwar hörten Polizisten den Mann wimmern, konnten ihn zunächst jedoch nicht ausfindig machen. Erst nachdem sie gemeinsam mit Helfern der Feuerwehr mehrere Innenhöfe nach dem offenbar verletzten Mann abgesucht hatten, entdeckten sie den Geflüchteten auf einem Flachdach zwischen Lüftungsaufbauten und Pflanztrögen.

Bergungseinsatz mit Rettungswanne
Höhenretter der Berufsfeuerwehr Wien seilten sich mit einer Rettungswanne mittels einer Akku-Seilwinde zu dem Verletzen ab, berichtete Feuerwehrsprecher Christian Feiler. Der Mann, der mehrere Knochenbrüche erlitten haben dürfte, wurde vorsichtig in die Rettungswanne gebettet und auf eine etwas höher gelegene Terrasse gehoben. Dort wurde er dem Rettungsdienst übergeben, der ihn notfallmedizinisch betreute und ins Krankenhaus brachte.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Juli 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.