18.08.2010 19:20 |

Fachkräfte gesucht

Zuwanderung: Franz Pacher fordert Umdenken

In Zeiten sinkender Bevölkerungszahlen tritt Wirtschaftskammer-Präsident Franz Pacher verstärkt für Zuwanderung ein. Gut ausgebildete Fachkräfte aus dem Ausland seien eine Chance für die Kärntner Wirtschaft. Pacher fordert vom Land mehr kulturelle Offenheit und kritisiert dessen "restriktive Haltung" zur Migration.

Laut Statistik Austria schrumpfe die Bevölkerung in Kärnten zunehmend, damit verbunden sei eine Überalterung der Kärntner. Die negative Wanderungsbilanz verschärfe die Situation zusätzlich. Pacher verwies am Mittwoch auf die Landesstatistik, wonach täglich um vier Kärntner mehr das Land verlassen als zuwandern. Gut ausgebildete Fachkräfte suchen ihre Berufschancen außerhalb der Landesgrenzen.

Pacher ruft daher zu einem Umdenken auf. Die Wirtschaftsleistung Kärntens hänge "maßgeblich von der Verfügbarkeit entsprechend qualifizierter Arbeitskräfte ab. Wir lassen massive Wachstumschancen ungenutzt, wenn wir Zuwanderung nicht zulassen."

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 05. Dezember 2020
Wetter Symbol