21.05.2020 09:01 |

Obduktion bestätigt:

Lavanttaler (22) starb vermutlich an Überdosis

Wie erst jetzt bekannt wurde, rückten Rotes Kreuz und Polizei bereits vergangenen Samstag, 16. Mai, in die Wohnung eines 22 Jahre alten Mannes in St. Paul im Lavanttal aus. In der Wohnung wurde ein Papierbriefchen mit offensichtlichen Suchtgiftanhaftungen vorgefunden.

„Eine Überdosis stand im Raum und auch eine Vorabuntersuchung ergab ein positives Ergebnis auf Opiate“, heißt es von der Polizei. Eine von der Staatsanwaltschaft angeordnete Obduktion des Leichnams bestätigte vorläufig den Verdacht. Das endgültige chemisch-toxikologische Untersuchungsergebnis der Gerichtsmedizin steht noch aus.

Sollte sich die Annahme bestätigen, wäre es der dritte Fall eines Drogentoten im bisherigen Jahr 2020 in Kärnten.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.