15.05.2020 06:00 |

„Krone“-Lerntipps

Wohlstand hängt vom öffentlichen Schulsystem ab

„Derzeit laufen zwei wichtige Diskussionen parallel nebeneinander, als ob sie nichts miteinander zu tun hätten: die wirtschaftlichen Bedrohungen durch Corona und die Zukunft unserer Schulen“, betont Bildungsexperte Dr. Andreas Salcher.

Diese beiden Themen sind aber untrennbar miteinander verbunden. Denn unser Bildungsniveau ist maßgebend für die Wettbewerbsfähigkeit, und diese bestimmt langfristig unseren Wohlstand, unabhängig davon, wie lange die Corona-Krise dauert.

„Wer über mehr Bildung verfügt, wird seltener gekündigt, verdient mehr und zahlt daher höhere Steuern, ist in geringer Gefahr, kriminell zu werden, wird seltener krank und lebt deutlich länger. Diesen Bildungsreichtum vererbt er mit hoher Wahrscheinlichkeit an seine Kinder. So einfach ist das. Die Sozial- und Gesundheitskosten werden explodieren, wenn wir weiterhin jeden fünften jungen Menschen nach neun Jahren im Schulsystem ohne grundlegende Kenntnisse ins Leben werfen“, erklärt Dr. Salcher.

Wir sind nach wie vor eines der reichsten Länder der Welt. Am nötigen Geld kann eine grundlegende Bildungsreform nicht mangeln. Die Zukunft eines kleinen Landes wie Österreich liegt in einem öffentlichen Schulsystem, das zu den besten der Welt gehört. Jede Familie sollte ihr Kind guten Gewissens in eine öffentliche Schule schicken können.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.