09.05.2020 06:01 |

Herzfehler entdeckt

„Corona-Erkrankung hat mir das Leben gerettet“

Eine Britin hat während ihrer Covid-19-Behandlung von einem schwerem Herzfehler erfahren. „Wäre er unentdeckt geblieben, hätte ich jederzeit tot umfallen können“, sagt Angela S. Nach fünf Wochen durfte sie das Krankenhaus nun verlassen.

Nachdem sie elf Tage lang unter Symptomen einer Covid-19-Erkrankung gelitten hatte, wurde Angela Schlegel am 22. März ins Chelsea and Westminster Hospital eingeliefert. Röntgenaufnahmen bei der Britin zeigten Flüssigkeit in der Lunge und ihr Herz in einem fatalen Zustand. Die 36-Jährige wurde umgehend auf die Intensivstation des Royal Brompton Hospital in London verlegt. Im größten medizinischen Zentrum für Herz- und Lungenkrankheiten in Großbritannien diagnostizierten die Ärzte bei ihr schließlich einen seltenen Herzfehler, der unbehandelt tödlich hätte sein können.

Extrem seltenen Erkrankung
Es stellte sich heraus, dass die Patientin an eosinophiler Granulomatose mit Polyangiitis (EGPA) litt, einer extrem seltenen Erkrankung, die Herz, Lunge, Gelenke und Nerven schädigen kann. „Es hat mich umgehauen, als mir gesagt wurde, dass mein Herz nicht normal funktioniert“, erzählt Schlegel. Sie wurde behandelt und nach fünf Wochen aus der Klinik entlassen.

„Hätte jederzeit tot umfallen können“
„Wäre EGPA unentdeckt geblieben, hätte ich jederzeit tot umfallen können“, schilderte sie rückblickend weiter und ist fast dankbar, dass sie sich mit dem Coronavirus angesteckt hat. „Das Virus hat meinem Herz und meinem Körper stark zugesetzt und die EGPA beschleunigt“, so Angela. „Covid-19 hat mich kurzfristig fast umgebracht, aber langfristig hat es mir das Leben gerettet!“

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.